Das Geheimnis des Abnehmens

Kennen Sie GIP?

Der Begriff GIP steht für Glucose-dependend Insulinotropic Peptide. Dabei handelt es sich um ein Stoffwechselhormon, das hauptsächlich auf  Zuckerreize ausgeschüttet wird – und zwar sehr schnell. Die dafür spezialisierten Zellen finden sich im Zwölffingerdarm sowie dem oberen Dünndarm.

Die Aufgabe von GIP ist es, Zucker unter Mithilfe von Insulin teilweise in Energie umzuwandeln aber auch als Fettgewebe zu speichern. Das Ganze hat seinerzeit, als wir noch als Jäger und Sammler gelebt haben und nicht regelmäßig essen konnten, viel Sinn gemacht: schnelle Versorgung mit Energie und gleichzeitig Vorsorge für Notzeiten. Dieses Fast-Food-Hormon der Steinzeit existiert bis heute un unserem Körper und die Folgen sind bekannt [1]. Weiter zum SALOMED-Test…

GLP-1 sollten Sie kennenlernen!

GLP-1 auch als Glucagon-like Peptide-1 bezeichnet ist ein Stoffwechselhormon, das im unteren Dünndarm produziert wird und eine Vielzahl von Funktionen hat. 

Wie GIP regt GLP-1 die Insulinproduktion an, doch geschieht das wesentlich ausgeglichener und langsamer. So können langkettige Zucker oder komplexe Kohlenhydrate über einen deutlich längeren Zeitraum in Energie verarbeitet werden. Somit kann es als Slow-Food-Hormon bezeichnet werden [2]. Weiter zum SALOMED-Test…

Weiters hilft GLP-1 den Blutzucker auf einem ausgeglichenen Niveau zu halten – also sowohl Unter- als auch Überzuckerung zu vermeiden.

Sollte der Körper unter Anstrengung mehr Energie als vorhanden benötigen, ist GLP-1 sogar in der Lage auf die Fettreserven zurückzugreifen und diese in Energie zu verwandeln. 

Dass GLP-1 zusätzlich die Entleerung des Magens verzögert und die Magensaftproduktion etwas vermindert und gleichzeitig das Zentrum für Heißhunger in unserem Gehirn beruhigt, macht es zu einem äußerst nützlichen und sympathischen Zeitgenossen gleichzeitig. Die Frage kann also nur noch lauten: wie komme ich am besten und am natürlichsten zu einem besseren GLP-1 Niveau?

GLP-1 Booster durch personalisierte Ernährung

Sie haben die Wahl, entweder steigern Sie Ihr GLP-1 Niveau künstlich durch sog. Abnehm-Spritzen mit möglichen Nebenwirkungen und hohen Dauerkosten oder Sie gehen den natürlichen Weg und stellen Ihre Ernährung  um und essen jene Nahrungsmittel, die direkt zu einer Steigerung des GLP-1 Spiegels in Ihrem Körper führen.

Mit der personalisierten Ernährung halten Sie den Schlüssel für das Geheimnis in den Händen, um Fettgewebe dauerhaft zu reduzieren und den Körper zugleich mit wertvoller Energie zu versorgen. 

Der SALOMED Test

Zum dauerhaften und gesunden Abnehmen
SALOMED Test

Quellen

SALOMED