Der SALOMED-Test zum Abnehmen


Abnehmen mit dem

SALOMED-Test



Abnehmen mit einer Stoffwechseldiät

Stoffwechseldiät ist eine ein etwas ungenaue Bezeichnung. Unter Stoffwechsel wird letztlich der gesamte Ablauf jeder einzelnen Körperzelle verstanden. Dieses Zusammenspiel aller Nährstoffe läuft natürlich auch dann ungehindert weiter, wenn wir unsere Ernährung umstellen. Die große Herausforderung für das Abnehmen besteht folglich darin, genau in jene Stoffwechselschritte einzugreifen, die einerseits Energie bereitstellen und andererseits den Abbau von Fettgewebe unterstützen.

Teilweise ist das über eine Verminderung der aufgenommenen Kalorien bzw. durch ein Ankurbeln des Verbrauchs möglich. Trotzdem scheinen persönliche Unterschiede von Mensch zu Mensch dabei mindestens die gleiche Bedeutung wie die Kalorien zu haben. Das bedeutet daher, dass jede Diät immer auf die persönlichen Bedürfnisse der einzelnen Person angepasst werden muss. Was die Einen schlank macht, kann sich bei den Anderen als unnötiges Fettgewebe ansetzen.



Stoffwechseldiät ohne lästiges Kalorienzählen

Gesundes Abnehmen durch eine Stoffwechseldiät muss immer auf die persönlichen Bedürfnisse abgestimmt sein. Der Arzt Dr. Stephan Schimpf hat deshalb eine Methode entwickelt, die auf Basis der persönlichen Blutwerte genau feststellen kann, welche Nahrungsmittel jeweils am besten in Energie umgewandelt werden können. Diese sollten dann immer die Basis für die persönliche Ernährung sein. Im Gegenzug werden dabei natürlich auch die Nahrungsmittel enttarnt, die als Stoffwechselbremser agieren. Diese Produkte sollten dann zumindest bis zum Erreichen des persönlichen Gewichtsziels aus der Ernährung gestrichen werden.

Die Idee, dass das Abnehmen nur durch weniger Kalorien erreicht werden kann, hat sich als großer Irrtum oder gar Diätlüge herausgestellt. Fast alle Diäten beruhen zwar darauf, doch es stellt sich einfach kein Erfolg ein. Längst haben Ernährungswissenschafter nachgewiesen, dass beispielsweise auch die FdH-Diät auf Dauer völlig wirkungslos bleibt. Im Gegenteil es können sich dabei sogar Mangelerscheinungen einstellen. Ähnliches gilt auch für alle Formen von verschiedenen Hunger- oder Fastenkuren. Die gesunde Ernährung zum Abnehmen berücksichtigt daher neben der aufgenommenen Nahrungsmenge immer auch die persönliche Verwertbarkeit.

Abnehmen ohne komplizierte Rezepte

Immer wieder wird versucht, über spezielle Diäten dem Übergewicht zu Leibe zu rücken. Die Umsetzung scheitert zum einen häufig an exotischen und schwer erhältlichen Inhaltsstoffen. Zum anderen ist auch die Zubereitung oft viel zu aufwendig. Sind jedoch diese Hürden einmal genommen, so zeichnen sich die Gerichte nicht selten durch einen faden und eintönigen Geschmack aus. Um also wirklich gesund abnehmen zu können, sollten Sie sich also mit Ihrer Ernährung selbst genauer auseinandersetzten.

Das wird Ihnen aber mit dem SALOMED-Test gar nicht so schwer fallen. Sobald Sie nämlich die Nahrungsmittel kennen, die Ihr Körper besonders gut in Energie weiter verarbeiten kann, können Sie auch Ihren persönlichen Speiseplan erstellen. Dieser wird dann viele Produkte enthalten, die Sie auch wirklich gerne essen. Abnehmen und Genuss dürfen nie im Widerspruch stehen, sondern müssen sich immer gegenseitig ergänzen. Warum kompliziert, wenn es so einfach geht!