Gicht oder Hyperurikämie

Gicht oder auch Hyperurikämie genannt ist eine Erkrankung, bei der es zu einer deutlichen Erhöhung der Harnsäure (Uric acid) kommt. Diese kann in weiterer Folge in Form von Harnsäurekristallen massive anfallsartige Schmerzen (Gichtanfall) in den Gelenken auslösen.

Gicht Hyperurikämie Harnsäure SALOMED

Die Ursachen der Hyperurikämie

Der hauptsächliche Grund für die Gicht ist eine falsche Lebensweise. Viel zu üppige Ernährung einerseits und Bewegungsmangel andererseits sind die größten Risikofaktoren. Die moderne Medizin hat zwar sehr wirksame Medikamente, um die Harnsäure zu senken, doch können diese Therapien auch zu anhaltenden Nebenwirkungen führen. Ohne eine Änderung der Ernährungsgewohnheiten kann das eigentliche Problem nicht gelöst werden.

Die Krankheit der Könige

Früher als „die Krankheit der Könige“ bezeichnet, hat sich der sog. Wohlstand und damit auch das Auftreten der Gicht heute auf weite Schichten der Bevölkerung ausgebreitet. Besonders in den letzten 40 Jahren ist ein sehr deutliche Zunahme zu verzeichnen. Leider besteht die Ernährung eines Großteils der Menschen nur noch aus leeren und großtechnisch erzeigten Kalorien. Diese werden mit Aroma- und Farbstoffen aufgepeppt und mit diversen Chemikalien angereichert. Weiter zu Kosten und Bestellung >>

Langzeitfolgen

Besteht die Gicht über längere Zeit, so kann es neben den Gelenksschmerzen besonders zu Schädigungen im Bereich der Nieren kommen, da auch dort die Harnsäurekristalle ausfallen. In Folge kann es deshalb zu Entzündungen und langfristig auch Zerstörungen des Nierengewebes können. Sehr häufig findet sich die Gicht sogar mit Erkrankungen der Herzkranzgefäße vergesellschaftet. Weiter >>

Komplett heilbar

Es liegt eigentlich nur in unseren Händen, ob wir eine einmal diagnostizierte Gicht mit Medikamenten behandeln wollen oder ob wir die Konsequenzen ziehen und unser Ernährungs- und Bewegungsverhalten von Grund auf ändern. Wenn die Bereitschaft gegeben ist, so kann die Gicht – sofern noch keine Organschäden durch die Harnsäureablagerungen vorliegen – sogar komplett ausgeheilt werden. Weiter >>