Abnehmen bei Stoffwechselerkrankungen

Abnehmen bei Stoffwechselerkrankungen ist sicher der häufigste medizinische Grund für eine Gewichtsreduktion. Dazu zählen hauptsächlich die Zuckererkrankung, erhöhte Blutfette und natürlich auch die Gicht. All diese Erkrankungen sind wenn nicht sogar ursächlich so doch zum großen Teil durch eine gesunde Ernährungsumstellung sehr gut behandelbar.

Auch wenn es noch so sehr schmeckt …

… soweit sollten Sie es nicht kommen lassen.

In diesem Zusammenhang sei das sog. metabolische Syndrom erwähnt. Wenn die Risikofaktoren Übergewicht (besonders das Bauchfett), erhöhter Blutdruck, eine beginnende Störung des Zuckerstoffwechsels und erhöhte Blutfette gleichzeitig vorliegen, besteht die höchste Gefahr einen Herzinfarkt oder Schlaganfall zu erleiden.

In jedem Fall haben Sie es selbst in der Hand, Ihr Leben hin zu mehr Gesundheit aktiv zu verändern. Medikamente sind nur kurzfristig sinnvoll, die Langzeittherapie besteht immer in einer Ernährungsumstellung in Kombination mit regelmäßiger Bewegung.

Wechseln Sie einfach den Stoff aus!

  • Zwar gibt es Formen der Zuckerkrankheit – auch Diabetes mellitus genannt – die nicht mit Übergewicht einhergehen, doch diese Fälle sind relativ selten. Die überwiegende Mehrzahl der Menschen, die an Diabetes mellitus leiden sind einfach übergewichtig. Längst hat diese Form der Zuckererkrankung das Erwachsenenalter überschritten und auch Jugendliche und sogar Kinder betroffen. Es ist absolut unfassbar, dass heute Kinder an einer Form des Diabeste mellitus leiden, der früher in einer alten Nomenklatur als Altersdiabetes bezeichnet wurde. Ausschließlich eine Ernährungsumstellung kann zu einer kompletten Heilung führen.
  • Blutfette wie Cholesterin und Triglyceride sind ja bereits hinlänglich bekannt. In einer ganzheitlichen Diagnostik sollten sie nie isoliert betrachtet werden, sondern immer im Zusammenhang mit anderen Laborwerten und auch Verhaltensweisen wie Bewegung, Rauchen oder besser Nichtrauchen etc. beurteilt werden. Es sei aber auch vor einer zu schnellen und unkritischen Behandlung mit Medikamenten gewarnt werden. Gerade die sog. Cholesterinsenker können ein breites und nicht unerhebliches Spektrum an Nebenwirkungen mit sich bringen. Wenn wir wissen, dass Cholesterin eine extrem wichtige Schutzfunktion für unser Gehirn und Nervensystem ausübt, dann sollten wir uns die Gabe dieser Medikamente mehrmals überlegen. Besonders dann, wenn es so einfache und gesunde Behandlungsmöglichkeiten wie die Ernährungsumstellung in Verbindung mit regelmäßiger Bewegung gibt.
  • Als die wahrscheinlich typischste Stoffwechselstörung kann die Gicht genant werden. Hier kommt es fast immer ernährungsbedingt zu einem erhöhten Anfluten von Harnsäure im Blut, die sich dann in Form von Kristallen in unseren Gelenken absetzen kann und die typischen und massiven Gelenkschmerzen verursachen. Hier hilft ausschließlich eine gesunde Ernährungsumstellung, um dieses Leiden ein für alle mal zum Verschwinden zu bringen.

SALOMED-Test

Der SALOMED-Test erstellt Ihnen ein massgeschneidertes Ernährungskonzept auf Basis Ihrer Blutwerte.

Bestellung

Lesen Sie sämtliche Informationen zum Ablauf, den Kosten und der Bestellung des SALOMED-Test.